Sprungziele
Inhalt
Datum: 13.03.2020

Umgang der Stadt Ahrensburg mit dem Coronavirus

Ahrensburger Stadtverwaltung schränkt ab Montag den 16.3.2020 Leistungen ein. Alle Veranstaltungen sowie der Vereinssport in den städtischen Liegenschaften finden bis auf Weiteres nicht statt. Die Sitzungen der städtischer Gremien inklusive der Beiräte sind ebenso bis auf Weiteres ausgesetzt.

Sehr geehrte Damen und Herren, 

aus Gründen der Fürsorge für die Kolleginnen und Kollegen sowie für ältere Mitbürgerinnen und Mitbürger schränkt die Stadt Ahrensburg ab Montag, den 16.3.2020, ihren Betrieb in weiten Bereichen ein. Ferner sind seit dem 13.3.2020 sämtliche Veranstaltungen und der Vereinssport in städtischen Liegenschaften untersagt, um die Allgemeinheit vor einer vermeidbaren Ansteckungsgefahr durch Coronaviren zu schützen.

Für Behörden, die im Bereich der Daseinsfürsorge wichtige Funktionen wahrnehmen, ist die Aufrechterhaltung des Betriebes besonders wichtig. Umso konsequenter müssen die Maßnahmen zur Gesunderhaltung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Rathauses und der städtischen Einrichtungen umgesetzt werden. Vermeidbare Ansteckungsrisiken sind in jedem Fall zu vermeiden bzw. auszuschließen. Gleiches gilt für Ansteckungsgefahren der Allgemeinheit durch Veranstaltungen in städtischen Liegenschaften. Daher die Absagen.

Es werden ab sofort so viele Arbeiten wie möglich von zuhause aus durchgeführt. Die Präsenz im Rathaus wird streckenweise auf eine „Grundlast“ zurückgefahren. Dies hat für alle Einwohnerinnen und Einwohner zur Folge, dass die telefonische Kontaktaufnahme  zuallererst über die Behördenrufnummer 115 zu erfolgen hat. Die Mitarbeiter*innen der Behördernrufnummer sind in der Lage, eine Vielzahl alltäglicher Fragen direkt zu beantworten. Hilfsweise ist die Infothek des Rathauses unter 04102 77 0 erreichbar.

Wichtig ist stets die Frage, ob ein Besuch im Rathaus oder in den städtischen Einrichtungen wirklich notwendig ist, oder ob nicht z.B. eine Anfrage per E-Mail denselben Zweck erfüllen kann. Die Stadt Ahrensburg bittet insofern um Verständnis für die Reduzierung persönlicher Kontakte.

Darüber hinaus hat Bürgermeister Michael Sarach ab sofort und bis auf weiteres alle Veranstaltungen in städtischen Liegenschaften abgesagt. Betroffen sind neben den Veranstaltungen im Alfred-Rust-Saal und dem Eduard-Söring-Saal u.a. auch der Vereinssport in den städtischen Sporthallen. Er appelliert weiterhin und dringend an alle Veranstalter, nicht zwingend notwendige Zusammenkünfte abzusagen oder zu verschieben.

In enger Absprache mit den Vertretern der Fraktionen erfolgte die Aussetzung der Sitzungen sämtlicher städtischer Gremien.

"Wir sind uns bewusst, dass diese Maßnahmen Einschränkungen auch im täglichen Leben bedeuten, halten aber schnelles und konsequentes Handeln für notwendig.", so Bürgermeister Michael Sarach.

nach oben zurück