Sprungziele
Inhalt

Reallabor Hamburg - IOKI

Auf großer, politischer Bühne wird auch in Deutschland an Klimaschutzthemen gearbeitet – so auch im Mobilitätsbereich.

Um eine zukunftsfähige Mobilität in Deutschland zu entwickeln, wurde die „Nationale Plattform Zukunft der Mobilität“ (NPM) initiiert, welche sich in Arbeitsgruppen mit sechs verschiedenen Themenfeldern, die die Zukunftsmobilität beeinflussen werden, beschäftigt. Die Arbeitsgruppe 3 „Digitalisierung für den Mobilitätssektor“ hat zur Umsetzung ihrer Forschungsziele ein sogenanntes „Reallabor“ veranlasst. In diesem Reallabor sollen in realen Begebenheiten in einem festen zeitlichen Rahmen neue Technologien, Systeme, Ansätze getestet werden, um so den potentiellen Nutzen zu ermitteln. Hierzu werden von der NPM Fördermittel vergeben.

Auch die Stadt Ahrensburg hat die Chance bekommen sich an dem Reallabor zu beteiligen. Bis Ende 2021 wird in Ahrensburg der Betrieb eines On-Demand-Shuttle-Services getestet. In enger Zusammenarbeit mit den Verkehrsbetrieben Hamburg-Holstein (VHH) und ioki werden voraussichtlich von Dezember 2020 bis Dezember 2021 Shuttle durch die Stadt fahren. In diesem Zeitraum kann jeder die Shuttle über eine App buchen. Innerhalb weniger Minuten ist dann ein Shuttle an der nächsten sogenannten virtuellen Haltestelle. Diese Haltpunkte sind engmaschig über das Stadtgebiet verteilt und werden in der App angezeigt. Auf der Fahrt zum Zielort können noch weitere Fahrgäste in den Shuttle dazu steigen, um die Fahrt möglichst effizient zu gestalten. Die Kosten für eine Fahrt setzen sich aus zwei Komponenten zusammen, zum einen einem gültigen Nahverkehrsticket, wie einer Einzelkarte, einer Monatskarte, einem Jobticket oder ähnlichem und zum anderen aus einem geringen Pauschalpreis für die Shuttle-Fahrt selbst.

Mehr Details zu den genauen Konditionen und Rahmenbedingungen werden im Laufe des Jahres 2020 folgen, sobald sie final feststehen.

nach oben zurück