Hilfsnavigation
Diese Webseite verwendet Cookies, um das Sammeln und Analysieren statistischer Daten in anonymisierter Form zu ermöglichen. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Volltextsuche
Freiwillige Feuerwehr Ahrensburg © Freiwillige Feuerwehr Ahrensburg
Seiteninhalt

Freiwillige Feuerwehr Ahrensburg

Aussergewöhnlicher Feuerwehreinsatz in der Innenstadt

Seit dem letzten Wochenende sieht man vor den Schaufenstern von C&A immer wieder verwunderte Blicke von Passanten, da hier anstelle der neuesten Modetrends ein Feuerwehrmann im Schau­fenster zu sehen ist. Kein Einsatz, kein Feuer - aber warum steht dort, genau wie im Foyer der Ahrensburger Haspa-Filiale sowie im Rathaus eine Schaufensterpuppe in voller Schutzausrüstung?

Mitmachen kann jeder

Stetig wachsende Anforderungen und steigende Einsatzzahlen bei rückläufiger Mitglieder­entwicklung - das sind die Themen, die die sympathische und motivierte Truppe der Ahrensburger Freiwil­ligen Feuerwehr aktuell am meisten beschäftigen. Herausforderungen, die neue Herangehensweisen und Lösungen erfordern.

Unter dem Motto „Helfen kommt nie aus der Mode“ will die Feuerwehr Ahrensburg mit ihrer Schaufensteraktion die Aufmerksamkeit und das Interesse an der Mitarbeit in der Feuerwehr­gemeinschaft wecken. Ob aktiver Einsatzdienst, Jugendfeuerwehr oder eine fördernde Mitgliedschaft, jede Unterstützung ist dort herzlich willkommen. Alle Ahrensburger/innen, die ihre Feuerwehr unter­stützen wollen, können sich unter „mitmachen@feuerwehr-ahrensburg.de“ direkt dort melden!


Die Feuerwehr Ahrensburg im Überblick

Die Feuerwehr der Stadt Ahrensburg wurde im Jahre 1881 gegründet. Sie ist auf einer Gesamtfläche von etwa 35,29 km2 für den Schutz von über 34.400 Einwohnern und ca. 4.600 Gewerbebetrieben  verantwortlich.

Das Feuerwehrwesen umfasst die Bekämpfung von Bränden und den Schutz von Menschen, Tieren und Sachen vor Brandschäden (abwehrender Brandschutz), die Hilfeleistung bei Not- und Unglücksfällen (Technische Hilfe), die Verhütung von Bränden und Brandgefahren (vorbeugender Brandschutz, Mitwirkung der Feuerwehren bei Brandschutzerziehung und Brandschutzaufklärung), die Mitwirkung im Katastrophenschutz.

Einsätze aller Arten fallen dabei an, von einer Türöffnung für den Rettungsdienst, Wohnungs-& Gebäudebränden, Technischer Hilfe bei Verkehrsunfällen bis hin zur Tierrettung. Brandsicherheitswachen bei Veranstaltungen gehören ebenso zum Aufgabengebiet.

Die Feuerwehr Ahrensburg ist eine Freiwillige Feuerwehr und besteht ausschließlich aus ehrenamtlichen Mitgliedern. Die Feuerwehrleute kommen zu jeder Tages- und Nachtzeit, an 365 Tagen im Jahr, freiwillig und unentgeltlich zu Einsätzen und Ausbildungsdiensten. In den Jugendfeuerwehren der Gemeinde sind ca. 40 Jugendliche aktiv. Die Freiwillige Feuerwehr Ahrensburg leistet damit aktive Jugendarbeit, bei der es neben der Feuerwehrausbildung auch um Spiel und Sport, interessante Ausflüge und Reisen und vor allem um das soziale Gefüge in der Gruppe geht.

Organisation

Die Feuerwehr Ahrensburg unterteilt sich in 3 auf das Stadtgebiet verteilte Ortswehren, die zusammen die Gemeindewehr Ahrensburg bilden:

Gemeindewehrführer ist Jürgen Stahmer

  • Ortswehr Ahrensburg
    Ortswehrführer Jan Haarländer
    5 Gruppen in 2 Löschzügen
    Adresse: Am Weinberg 2
    Außenwache im Stadtteil Hagen
    Adresse: Jonny-Loesch-Weg 3

  • Ortswehr Ahrensfelde
    Ortswehrführer Michael Mey
    Adresse: Teichstraße 3

  • Ortswehr Wulfsdorf
    Ortswehrführer Frank Backhaus
    Adresse: Bornkampsweg 33

Zusätzliche verfügt die Feuerwehr über 2 hauptamtliche Gerätewarte (städtische Angestellte), welche sich unter anderem um die Einsatzfahrzeuge und Geräte der 4 Standorte kümmern und Verwaltungsaufgaben wahrnehmen.

Einsatzzahlen

  • Einsätze in 2017: 486
  • Einsätze in 2018: 278 (Stand 10.9.18)

Mitgliederzahlen

  • ca. 120 aktive Mitglieder

Jugendfeuerwehr

Ab einem Alter von 10 Jahren ist eine Mitgliedschaft in der Jugendfeuerwehr möglich.

Wie werde ich Feuerwehrfrau/-mann?

Für die Teilnahme am Einsatzdienst ist die Vollendung des 18. Lebensjahres erforderlich sowie die gesundheitliche Eignung.

  • Truppmann-Ausbildung Teil 1 (Grundausbildungslehrgang): 70 Unterrichtsstunden
  • Truppmann-Ausbildung Teil 2 (Grundausbildungslehrgang): 80 Unterrichtsstunden
  • Truppführer- Ausbildung: 35 Unterrichtsstunden

Ausbildung und Fortbildung

Innerhalb der Feuerwehr werden im Kalenderjahr durch regelmäßige Ausbildungsdienste mindestens 40 Unterrichtsstunden durchgeführt. Je nach Bedarf und Interesse ist die Teilnahme an weiteren Führungslehrgängen und Sonderausbildungen möglich. Diese erfolgen an der Kreisfeuerwehrzentrale des Kreises Stormarn in Nütschau oder auch an der Landesfeuerwehrschule Schleswig-Holstein in Harrislee.

Die Ausbildungen sowie die Schutzausrüstung werden jedem Mitglied kostenfrei zur Verfügung gestellt. Der aktive Dienst endet mit dem Ende des Jahres, in dem das 67. Lebensjahr vollendet wird.

Kontakt

Freiwillige Feuerwehr Ahrensburg
Rettungszentrum
Am Weinberg 2-4
22926 Ahrensburg
E-Mail oder Kontaktformular

Rathausöffnungszeiten

Montag, Dienstag, Mittwoch und Freitag 8 Uhr bis 12 Uhr
Donnerstag 14 Uhr bis 18 Uhr

In Ausnahmefällen auch außerhalb der angegebenen Zeiten nach vorheriger telefonischer Vereinbarung.

Allgemeine telefonische Auskünfte können außerhalb der Öffnungszeiten unter der allgemeinen Behördennummer 115 erfragt werden.