Sprungziele
Inhalt

Umweltschutz-Initiativen Stormarns finden sich...

Auftakt BiotopNetz-Verbund Kreis Stormarn

Datum:

22.02.2020

Uhrzeit:

14:00 bis 18:00 Uhr

Ort:

Bienen-Lehr- und Schaugarten, Bagatelle 2

Region:

Stadt Ahrensburg

Preis:

Spende für die Raumnutzung im Bienengarten

Karte anzeigen Termin exportieren

Auftakt BiotopNetz - Verbund (BNV) – Stormarn 2020

Umweltschutz - Initiativen Stormarns finden sich…

Auch wenn es immer noch unterschiedliche Meinungen über die Auswirkungen der Wetterkapriolen der letzten Jahre gibt, sollte eines klar sein: Es geht weltweit aufwärts … mit der Durchschnittstemperatur. Im Gegenzug nimmt die Artenvielfalt um uns herum stetig ab. Die Gründe dafür mögen nicht nur mit dem Klimawandel zu tun haben, so zum Beispiel auch mit Flächenübernutzung und Versiegelung, landwirtschaftlichen Monokulturen, Pestizideinsätzen, u.v.a.m.. Eines ist jedoch nicht mehr von der Hand zu weisen:

Ursache sind hauptsächlich wir Menschen!

Noch nie hat eine Lebensform auf dieser Erde in so kurzer Zeit eine so große Veränderung der ursprünglichen Vielfalt des natürlichen Lebens bewirkt. Eine bedeutende Tatsache… und es wird gewiss eine gewaltige Aufgabe und Anstrengung sein, dieser aus dem Ruder gelaufenen Entwicklung etwas entgegenzusetzen. Was können wir tun?

Umweltschützende Initiativen und aktive Einzelpersonen gibt es zwar schon reichlich, diese arbeiten aber vielerorts alleine vor sich hin, möglicherweise ohne dabei über den eigenen Gartenzaun und die Gemeindegrenze hinauszublicken.

Nur die Bündelung aus Erfahrungen und aktiven Einsätzen von Vielen kann und wird zu sinnvollen Synergien und mehr Biodiversität führen. Davon sind die Ahrensburgerinnen Metta Braake, Florence Bokeloe-Zander und der Bargfeld-Stegener Uwe Kappes überzeugt. Im Kampf gegen die deutlich zunehmende ökologische Verarmung rufen sie mit ihren Initiativen dazu auf, einen BiotopNetz – Verbund (BNV) zu begründen.

Sie weisen hierbei auch auf das 2016 gestartete Projekt „Biotopverbund in der Metropolregion Hamburg“ hin, das eine länderübergreifende Zusammenführung der „Aktiven und Willigen“ zum Ziel hat und bereits handfeste Ergebnisse vorzuweisen hat.

Eine Antwort auf Kreisebene könnte daher so aussehen: Biotope verbinden, denn Insekten haben kurze Beine – viele von ihnen können maximal Distanzen bis zu 300m bewältigen!
Die Aktivist*innen wollen ein Netzwerk der bereits bestehenden und möglichen neuen Initiativen im Landkreis Stormarn  gründen, um Erfahrungen auszutauschen, sich gegenseitig zu unterstützen und Projektideen zu verknüpfen - auch mit angrenzenden Regionen!

Dazu wird für den 22. Februar von 14 bis 18 Uhr in den Bienengarten Ahrensburg eingeladen.
Unterstützt wird das Vorhaben von der örtlichen Klimaschutzmanagerin Jule Lehmann.
Als Einladende zeichnen die Ahrensburger Initiative „InBienA“ und die Initiative „Vielfalt“ aus Bargfeld-Stegen.

Zielgruppe: Initiativen, interessierte Einzelpersonen, (Vereine)  

Kontakt und Anmeldung (InBienA): info@metta-braake.de

Veranstaltungsort: Bienen-Lehr und Schaugarten, Ahrensburg e.V., Bagatelle 2, 22926 Ahrensburg

nach oben zurück