Hilfsnavigation
Diese Webseite verwendet Cookies, um das Sammeln und Analysieren statistischer Daten in anonymisierter Form zu ermöglichen. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Volltextsuche
Stellenangebote © Stadt Ahrensburg
Seiteninhalt
27.12.2018

Sachbearbeiter/in (w/m/d) im Aufgabenbereich Grundsicherung nach dem SGB XII und Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz

Im Fachdienst Soziale Hilfen ist die Stelle Sachbearbeitung im Aufgabenbereich Grundsicherung nach dem SGB XII und Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz (EG 9 c TVöD/Vollzeit) zum 01.04.2019 zu besetzen.

Eine Besetzung in Teilzeit ist möglich, wenn die Stelle vollständig besetzt werden kann und eine ganztägige Anwesenheit gewährleistet wird.

Wir über uns:

Ahrensburg ist eine aufstrebende Stadt mit rd. 34.000 Einwohnern und Mittelzentrum im Kreis Stormarn. Die naturnahe Lage und die exzellente Verkehrsanbindung an der Metropolregion Hamburg und die Ferienregionen in Schleswig-Holstein bieten einen hohen Freizeit- und Wohnwert. Die Stadt ist ein familienfreundlicher und moderner Dienstleistungs- und Bildungsstandort.

Der Fachdienst Soziale Hilfen und Wohnungsangelegenheit ist zuständig für die Gewährung von Grundsicherung nach dem SGB XII und der Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz, hier ist auch die Wohngeldabteilung angesiedelt. Der Aufgabenbereich des Fachdienstes umfasst die ordnungsrechtliche Unterbringung von Wohnungslosen und die Betreuung in den Unterkünften. Desweiteren unterhält die Stadt einen städtischen Sozialdienst zur Beratung der Bürger.

Wir bieten einen abwechslungsreichen und anspruchsvollen Aufgabenbereich mit der Möglichkeit, erste Führungserfahrungen zu sammeln:

  • Beratung und selbständige Bearbeitung in Sozialhilfeangelegenheiten nach dem SGB XII

  • Beratung und selbständige Bearbeitung in Asylangelegenheiten nach dem Asylbewerberleistungsgesetz

  • Abrechnungswesen und Statistik: Budgeterstellung und Jahresabrechnung der Aufwendungen des örtlichen Sozialhilfeträgers für den Bereich Sozialhilfe- und Asylaufwendungen nach dem SGB XII mit dem Kreis Stormarn

  • Programmbeauftragter für das Fachverfahren Open Prosoz

  • Vertretung des Fachdienstleiters

Änderungen des Aufgabengebietes bleiben vorbehalten.

Unser Angebot:

  • Es erfolgt eine unbefristete Einstellung in Vollzeit (39h/Woche) mit tarifgerechter Vergütung nach Entgeltgruppe 9c TVöD

  • Leistungen des öffentlichen Dienstes (z.B. 30 Tage Jahresurlaub, Teilnahme an der leistungsorientierten Bezahlung, eine zusätzliche Altersvorsorge bei der VBL)

  • Vielfältige Angebote als familienfreundlicher Arbeitgeber (u.a. flexible Arbeitszeiten, feste Wochenarbeitszeiten mit der Möglichkeit zum Zeitausgleich, Kinder-Notfallbetreuung)

  • Möglichkeiten zur persönlichen und fachlichen Weiterbildung

  • eigene Betriebssportgruppen mit Volleyball, Fußball, Nordic Walking, Badminton und Bowling runden unser Angebot ab.

Was müssen Sie mitbringen?

Sie verfügen über die abgeschlossene Ausbildung zum/r Verwaltungsfachangestellten mit Angestelltenprüfung II bzw. Qualifizierung zum/zur Verwaltungsfachwirt/-in oder über einen Hochschulabschluss (Bachelor oder vergleichbar) der Fachrichtung Public Administration/Public Management oder einer vergleichbaren Studienfachrichtung.

Sollten Sie die Angestelltenprüfung II bzw. Qualifizierung zum/zur Verwaltungsfachwirt/-in noch nicht abgelegt haben, geben wir Ihnen die Möglichkeit, diese zeitnah zu erlangen. In diesem Fall werden Sie in Entgeltgruppe 9a TVöD mit Zulage nach Entgeltgruppe 9c eingruppiert.

Was sollten Sie außerdem mitbringen?

Sie….

  • haben bereits Berufserfahrung in der Leistungsgewährung nach dem SGB XII oder dem Asylbewerberleistungsgesetz gesammelt.

  • setzen die gängigen MS-Office-Programme sicher und effizient ein.

  • kennen idealerweise die Fachanwendung OPEN-Prosoz ?

  • verfügen über Einfühlungsvermögen und Verständnis für die Problemsituationen, mit denen Sie konfrontiert sind.

Wenn Sie darüber hinaus als engagierte, aufgeschlossene und durchsetzungsfähige Persönlichkeit motiviert sind, sowohl im Team als auch selbstständig und eigenverantwortlich zu arbeiten, würden wir Sie gern kennen lernen.

Bitte bewerben Sie sich auch dann, wenn Sie einzelne Anforderungen derzeit nicht vollständig erfüllen können, sich aber zutrauen, sich die fehlenden Kenntnisse im Rahmen der Einarbeitung kurzfristig anzueignen.

Kontakt:

Trauen Sie sich diese spannende Aufgabe zu? Nutzen Sie die Möglichkeit, sich in einem persönlichen Vorabgespräch über die Aufgaben zu informieren, Informationen erteilt Ihnen gern Herr Cyrkel, Telefon: 04102 77 257.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Wenn Sie das Aufgabenfeld anspricht und Sie über die notwendigen Kompetenzen verfügen, freuen wir uns auf Ihre Bewerbung

bis zum 25. Januar 2019

unter Angabe des Stichworts „Sachbearbeitung FD Soziale Hilfen“ vorzugsweise per E-Mail (nur PDF-Dokumente) an bewerbung@ahrensburg.de oder auf dem Postweg (Adresse siehe unten).

Die Vorstellungsgespräche werden voraussichtlich in der 6. Kalenderwoche stattfinden.

Neben einem aussagekräftigen Anschreiben, in dem Sie erläutern, inwieweit Sie das Anforderungsprofil erfüllen, benötigen wir folgende Unterlagen von Ihnen:

  • tabellarischer Lebenslauf

  • Nachweis über Ihre Qualifikation

  • aktuelle Beurteilung bzw. aktuelles Zeugnis (Beurteilungen und Zeugnisse müssen hinreichend aktuell, d.h. nicht älter als drei Jahre, sein. Bitte prüfen Sie daher, ob Ihre letzte Beurteilung noch ein zutreffendes Bild über Ihre Tätigkeit und Leistungen enthält.

  • relevante Fortbildungsnachweise

  • für die Berücksichtigung einer Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung im Auswahlverfahren einen entsprechenden Nachweis

  • Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in Ihre Personalakte unter Angabe der personalaktenführenden Stelle

Aufgrund der Vielzahl von Bewerbungen werden nur die Bewerbungsunterlagen zurückgeschickt, denen ein ausreichend frankierter und adressierter Rückumschlag beiliegt. Bitte reichen Sie keine Originale ein. Bewerbungskosten werden von der Stadt Ahrensburg nicht erstattet.

Die Stadt Ahrensburg trägt auf der Grundlage ihres Frauenförderplanes zur Verwirklichung der Gleichstellung von Mann und Frau im Beruf bei. Bewerbungen von schwerbehinderten Menschen werden gemäß Sozialgesetzbuch IX bei entsprechender gleicher fachlicher und persönlicher Eignung vorrangig berücksichtigt.

Stadt Ahrensburg
Der Bürgermeister
Fachdienst Personalmanagement
Manfred-Samusch-Straße 5
22926 Ahrensburg

Kontakt

Michael Cyrkel
Telefon: 04102-77 257
Fax: 04102-77 260
E-Mail oder Kontaktformular

Rathausöffnungszeiten

Montag, Dienstag, Mittwoch und Freitag 8 Uhr bis 12 Uhr
Donnerstag 14 Uhr bis 18 Uhr

In Ausnahmefällen auch außerhalb der angegebenen Zeiten nach vorheriger telefonischer Vereinbarung.

Allgemeine telefonische Auskünfte können außerhalb der Öffnungszeiten unter der allgemeinen Behördennummer 115 erfragt werden.