Sprungziele
Inhalt
Datum: 17.04.2020

Mund Nasen Schutz ist gefragt. Wir helfen mit.

In Zeiten von Corona nähen auch die Mitarbeiter/innen der Stormarner Werkstätten einfache Stoffmasken für Institutionen, wie zum Beispiel Wohneinrichtungen für Menschen mit Behinderung.

Einige Kolleg/innen, die nicht in den Wohneinrichtungen mithelfen oder andere Unterstützungsleistungen erbringen, haben auf verstärkte Anfrage vor einigen Wochen  begonnen, in die Maskenproduktion einzusteigen.

Meistens sind die Masken, die zum Selbstkostenpreis abgegeben werden, schon vergeben, bevor sie fertiggestellt sind, denn die Nachfrage nimmt rasant zu!

Mittlerweile gibt es Probleme bei der Beschaffung des Materials. Schrägband  und Gummiband ist kaum noch zu bekommen. Auch der nötige Baumwollstoff geht langsam zur Neige.

Wir wollen und müssen aber noch viel mehr Masken produzieren und planen auch, bedürftige Menschen in der Region zu versorgen.

Dazu brauchen wir die Unterstützung der Ahrensburger/innen.

Baumwollstoffspenden wie Kochfeste Webware, z.B. Bettlaken oder- bezüge (keine Spannbettlaken oder dehnbare Stoffe) sind herzlich willkommen und können in der Kurt-Fischer-Straße 7 in Ahrensburg abgegeben werden.  Größere Mengen können wir natürlich auch abholen.  Rollen mit Schräg- oder Gummiband können uns ebenfalls  helfen.

Wenn Sie unsicher sind, ob Ihre Spende uns helfen kann, rufen Sie uns gern unter 04102/4860 an.

Wir sind dankbar für Ihre Unterstützung

Frank Michelsen
Einrichtungsleiter der Stormarner Werkstätten Ahrensburg

nach oben zurück