Sprungziele
Inhalt
Datum: 05.05.2020

Die Spielplätze in Ahrensburg sind ab Dienstag, 5. Mai 2020, wieder geöffnet!

Die Landesregierung ermöglicht eine Öffnung der Spielplätze ab dem 4. Mai 2020, wenn ein entsprechendes Hygienekonzept in der Kommune umgesetzt wird. Unsere Mitarbeiter*innen haben engagiert diese Vorgaben zum Schutz für Eltern und Ihre Kinder umgesetzt, so dass eine Öffnung aller städtischen öffentlichen Spielplätze bereits am 5. Mai 2020 möglich geworden ist, erklärt Bürgermeister Michael Sarach erfreut.

Kleinere Spielplätze unter 1.000 qm Grundfläche werden für 10 Personen freigegeben. Größere Spielplätze werden für 20 Personen zur gleichzeitigen Nutzung freigegeben. Skateanlagen und Bolzplätze werden als Sportanlagen eingestuft und müssen vorerst noch geschlossen bleiben.

Entsprechende Schilder geben Hinweise zu den Hygieneregeln Vorort. Sie werden an jeder Spielfläche angebracht. Auf den Spielplätzen müssen Hygiene-Maßnahmen und Abstandsregelungen eingehalten werden.

  • Kinder dürfen nur in Begleitung Erwachsener auf dem Spielplatz spielen.
  • Es wird eine Anzahl der maximalen Nutzer*innen für jeden Spielplatz auf einem Hinweisschild vermerkt. Die erwachsenen Begleiter*innen der Kinder sind dafür verantwortlich, dass diese Anzahl nicht überschritten wird. Um mehr Kindern den Zutritt zu ermöglichen, sollte möglichst nur ein Erwachsener das Kind oder die Kinder begleitet.
  • Grundsätzlich gelten die bekannten Abstandsregeln von 1,5 m – 2 m.
  • Das Spielen der Kinder in Gruppen, die keine regelmäßigen Kontakte haben (wie z.B. Geschwisterkinder, gemeinsam betreute Kinder), sollte möglichst unterbleiben. Das Abstandsgebot ist auch bei der Nutzung von Spielgeräten und Sitzgelegenheiten zu beachten.
  • Erwachsene oder Jugendliche sollen sich nicht in Gruppen auf dem Spielplatz ansammeln.
  • Kinder und Erwachsene mit Atemwegserkrankungen dürfen den Spielplatz nicht betreten.

Die Spielflächen werden regelmäßig überprüft, ggfs. gereinigt und instandgesetzt. Bei Verunreinigungen informieren Sie bitte direkt unseren Fachdienst „Grünflächen und Klimaschutz“ unter 04102/ 77 277. Es wird empfohlen, auch eigenes Desinfektionsmittel dabei zu haben, um je nach Situation z.B. die Hände des Kindes oder mitgenommene Gegenstände desinfizieren zu können.

Zum Schutze aller kleinen und großen Besucher*innen werden die täglichen Kontrollen der Spielplätze weiter durchgeführt. Sollten die Regeln nicht eingehalten werden, müssen die Spielflächen zum Schutz der Allgemeinheit wieder geschlossen werden, richtet Bürgermeister Michael Sarach seinen Appell an die Öffentlichkeit.

Gefordert ist insbesondere die Eigenverantwortung der erwachsenen Begleiter*innen, um nichts vorschnell wieder aufs Spiel zu setzen. Wir können nicht alle 42 städtischen Spielplätze gleichzeitig beaufsichtigen. Das Augenmerk liegt nach wie vor darauf, das Infektionsrisiko gering zu halten und mögliche Infektionsketten zu unterbrechen.

„Aufgrund meiner bisherigen Beobachtungen bin ich optimistisch, dass sich alle an die Regeln halten“, erklärt Bürgermeister Michael Sarach zuversichtlich.

„Alle wissen nur zu gut, was ein erneuter Verzicht für unsere Lebensqualität bedeuten würde. Bis jetzt haben wir es zusammen gut geschafft, das sollte auch so bleiben! Nutzen Sie bitte auch die Parks und Grünflächen unserer Stadt und Umgebung, damit es keine größeren Menschenansammlungen auf den innerstädtischen Spielplätzen gibt.“

nach oben zurück