Sprungziele
Inhalt

Kindertagesbetreuung

Leistungsbeschreibung

Formen der Kindertagesbetreuung sind Kindertageseinrichtungen (Kinderkrippen, -gärten, -horte, gemeinschaftlich geführte Einrichtungen) und Kindertagespflege (vorrangig für Kinder unter drei Jahren).

Die verlässliche Betreuung der Kinder steht im Zentrum der Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Die Planungs- und Gewährleistungsverantwortung für ein bedarfsgerechtes Angebot liegt bei den Kreisen und kreisfreien Städten. Die Kreise werden dabei durch ihre kreisangehörigen Gemeinden unterstützt.

An wen muss ich mich wenden?

An die Gemeinde-, Amts- oder Stadtverwaltung.

Die Anmeldung selbst erfolgt in der jeweiligen Einrichtung und/oder bei der Verwaltung der Stadt beziehungsweise Gemeinde, in der sich die Kindertageseinrichtung befindet.

Welche Gebühren fallen an?

Die Elternbeiträge werden von den jeweiligen Trägern (zum Beispiel Gemeinde, Kirchen) festgesetzt. Genaue Auskunft hierzu erteilt die zuständige Stelle.

Monatliche Kosten

Die Kosten für einen Betreuungsplatz ergeben sich aus der "Satzung der Stadt Ahrensburg über die Benutzung ihrer Kindertageseinrichtungen und die Erhebung von Elternbeiträgen".

Die Beiträge für den Betreuungsplatz Ihres Kindes und die Verpflegungspauschale sind als Monatsbeitrag zu zahlen. Dies gilt auch, wenn Ihr Kind die Kindertagesstätte aus persönlichen Gründen zeitweise nicht besucht (zum Beispiel Krankheit) oder wenn die Kindertageseinrichtung geschlossen ist (zum Beispiel während der Betriebsferien im Sommer).

Der folgenden Übersicht können Sie die jeweiligen Elternbeiträge pro Monat und Platz entnehmen. Diese Beiträge gelten zunächst für ein Kindergartenjahr, das heißt bis zum 31. Juli eines Jahres.

Nach jährlicher Überprüfung kann die Stadtverordnetenversammlung die Beiträge anpassen. Aktuell entspricht der Elternbeitrag 38 % der Betriebskosten.

Die Pauschale für die Mittagsverpflegung beträgt, seit dem 1.8.2012, 60 € im Monat und ist zusätzlich zum Kitabeitrag zu entrichten.

Diese Beiträge gelten seit dem 1. August 2017:

Krippe:

  • Halbtags (montags bis freitags von 8 Uhr bis 12 Uhr) = 258 €

  • Dreiviertel (montags bis freitags von 8 Uhr bis 14 Uhr) = 387 €

  • Dreiviertel-Plus (montags bis freitags von 8 Uhr bis 15 Uhr) = 451 €

  • Ganztags (montags bis freitags von 8 Uhr bis 16 Uhr) = 516 €

Kindergarten:

  • Halbtags (montags bis freitags von 8 Uhr bis 12 Uhr) = 161 €

  • Dreiviertel (montags bis freitags von 8 Uhr bis 14 Uhr) = 242 €

  • Dreiviertel-Plus (montags bis freitags von 8 Uhr bis 15 Uhr) = 282 €

  • Ganztags (montags bis freitags von 8 Uhr bis 16 Uhr) = 322 €

Hort:

  • Mittagshort (montags bis freitags von 12 Uhr bis 14 Uhr) = 106 €

  • Dreiviertel (montags bis freitags von 12 Uhr bis 15 Uhr) = 160 €

  • Ganztags (montags bis freitags von 12 Uhr bis 16 Uhr) = 211 €

Für die Nutzung von Früh- und Spätgruppen in den einzelnen Kindertagesstätten werden derzeit keine Elternbeiträge erhoben.

Die Beiträge privat betriebener Kindergärten können hiervon abweichen. Die dort gültigen Gebührensätze erfragen Sie bitte bei der jeweiligen Einrichtung.

Rechtsgrundlage

Gesetz zur Förderung von Kindern in Tageseinrichtungen und Tagespflegestellen (Kindertagesstättengesetz - KiTaG).

Was sollte ich noch wissen?

Die genannten zuständigen Stellen können Ihnen auch Auskunft zu Tagespflegepersonen (auch bekannt als "Tagesmutter") geben.

Weitere Informationen zur Kindertagesbetreuung finden Sie auch auf den Internetseiten des Soziales, Gesundheit, Wissenschaft und Gleichstellung des Landes Schleswig-Holstein (MSGWG).

nach oben zurück